Reisevorbereitungen

Normalerweise bin ich jemand, der vor einer Reise nur das nötigste erledigt und die lebensnotwendigsten Sachen einpackt (Adapter, Reisegeld, Kamera, Kameraakku, Speicherkarten…). Diesmal hab ich mir ein wenig mehr Gedanken gemacht und gemerkt, Herrje, mehr Gedanken = mehr Sorge etwas zu vergessen!

Arbeit und Studium

Der Arbeitsstelle, bzw dem Chef nicht vergessen rechtzeitig Bescheid zu geben, damit notfalls Ersatz eingeplant werden kann. Gut, bei mir auf der Arbeit wussten schon alle, bevor ich überhaupt meine Zusage hatte, was geplant war (ich bin ein Plappermaul, ich weiß!), aber viele vergessen diesen Punkt oder geben erst einen Tag vor Abflug bekannt „Achja, ab morgen bin ich für ein Jahr weg. Tschö und so!“. Wäre nicht ganz so ideal.

Wer noch studiert, der sollte über ein Urlaubssemester nachdenken. Dadurch kann unter anderem auch der Semesterbeitrag gespart werden. In meinem Fall habe ich mich dagegen entschieden, da ich den Großteil meines Auslandsaufenthaltes in der vorlesungsfreien Zeit machen werde und im Semester davor und danach Kurse besuche (bzw besucht habe).

Finanzierung

Falls es mit der Finanzierung nicht ganz so rosig aussieht, hilft es sich bei der Bank einen Berater auszusuchen, der einem über die verschieden Finanzierungsmöglichkeiten Rede und Antwort steht. Gerade wenn man für eine längere Zeit ins Ausland möchte, muss man oft noch eine Bestätigung der Bank erbringen, dass man finanziell für einige Zeit abgesichert ist. So ein Wisch kostet im Regelfall um die 10,-€ und man bekommt ihn innerhalb weniger Tage per Post zugeschickt.
Ansonsten sollte in den Monaten zuvor fleißig gespart werden. Zusätzliche Arbeitsstunden, gnadenlos auf Online-Shopping verzichten und öfter mal bei Mama und Papa zum Abendessen auftauchen, helfen schon wahre Wunder.

Krankenkasse, Handy-Tarif und Co.

Bei der Krankenkasse den Tarif stilllegen lassen und eine Auslandsversicherung abschließen. In den meisten Fällen ist das um ein Vielfaches günstiger. Haftpflicht? Unfallversicherung? Am besten checken, wie die jeweiligen Bestimmungen liegen.

Handy? Internet? Einfach mit dem Anbieter abklären, ob eine kurze Pausierung möglich wäre. Immer versuchen einen festen Berater zu bekommen. Ich habe bisher ganz schlechte Erfahrungen mit Telefon-Hotlines gemacht, aber kann bei jedem unterschiedlich sein. Generell empfehle ich ein Handy mit Prepaid-Guthaben, da kann man problemlos ein paar Monate ins Ausland verschwinden und Guthaben, Guthaben sein lassen.

Wohnung

Zwischenmieter suchen. Wer in einer WG wohnt oder eine eigene  Wohnung hat, sollte sich darüber auch frühzeitig Gedanken machen. Lohnt es sich meinen Platz so lange leerstehen zu lassen, kann ich mir die zusätzliche Miete jeden Monat leisten, was ist mit Haustieren etc. Bei mir hat sich das alles perfekt entwickelt und nun bewohnt mein bester Freund solange ich weg bin, mein Räumchen und die Möbel konnte ich auch ganz bequem drinlassen. Nicht jeder hat diese Möglichkeit, deswegen sollte genau überlegt werden, was mit der Wohnung + den Möbeln in dieser Zeit geschieht.

Anderes

Auch alle anderen Pflichten die man sonst so mit sich trägt, sollten abgelegt werden bzw. es sollten rechtzeitig alle betreffenden Personen benachrichtigt werden.

Adressen von allen Freunden und Familienmitgliedern notieren, – wehe wenn die keine Postkarte erhalten! Und schonmal vorwarnen, dass die Karte erst 2 Monate kommen wird, wenn man selbst schon wieder da sein wird (Hach, ich sehe mich schon wieder kurz vor der Heimreise panisch in Flughafennähe einen Briefkasten suchen!).

 

Das alles sind meine persönlichen Erfahrungen und man kann vermutlich eine Menge besser und genauer machen, aber mir hat es sehr geholfen auf anderen Blogs ähnliche Gedanken zu lesen und ich hoffe mit dem Eintrag hab ich auch ein paar anderen geholfen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s