Odaiba, du bist so schön!

Jetzt bin ich doch glatt mit meinen Einträgen um ganze zwei Wochen im Verzug! Es passiert aber wirklich jeden Tag so viel, dass ich gar nicht hinterher komme… Die nächsten Einträge versuche ich mehr Fotos und weniger Text einzubauen, damit ich euch alle wieder auf den aktuellen Stand bringen kann! Ich gebe mein Bestes! Mein Ausflug nach Odaiba ist jedoch so schön gewesen, dass ich … Odaiba, du bist so schön! weiterlesen

Ahnungslos!

28. Januar. Hatte mit Abstand eines der unangenehmsten Erlebnisse meines bisherigen Lebens. Unser Dorm-Manager hatte uns gebeten gegen die Mittagszeit an einem kleinen TV-Interview teilzunehmen. Mehr Informationen gab es nicht und wir haben angenommen, es würde sich um eine kleine Befragung vor der Kamera in unserer Wohnheim-Küche handeln und es würde vielleicht 15-20 Minuten dauern. Falsch gedacht. Stattdessen wurden wir an das andere Ende von … Ahnungslos! weiterlesen

Schneesturm

Schnee in Tokyo! Obwohl es uns am Vortag schon in der Wettervorhersage angekündigt wurde, hatte vermutlich keiner von uns damit gerechnet, dass es einen so starken Schneefall geben würde. Als wir aus dem Uni-Gebäude traten, flogen die ersten dicken Flocken schon umher. Ursprünglich wollten einige in eine nahe Parkanlage fahren, aber die Idee wurde in Anbetracht der Umstände sofort wieder verworfen und wir entschieden uns … Schneesturm weiterlesen

Erste Uni-Woche

Wow. Wie schnell die Zeit verfliegt! Die erste Uni-Woche liegt schon hinter mir und ich hab das Gefühl, ich wäre eben erst gelandet. Die letzten Tage ist doch recht viel passiert, da bin ich mit dem Schreiben leider gar nicht hinterher gekommen. Jetzt habe ich mir aber extra ein wenig Zeit genommen, um wieder hier reinzuschreiben!   Montag Ausnahmsweise nochmal ein freier Tag! Ab nächster … Erste Uni-Woche weiterlesen

Tokyo im Kontrast

Wochenende! Einige Mädels aus dem Wohnheim hatten einen Ausflug ins Nezu-Museum geplant, dem ich mich begeistert anschloss. Kunst und Japan vereint. Großartig! Bevor es ins Museum ging, holten wir uns noch in einem Supermarkt um die Ecke eine kleine Stärkung. Im Moment habe ich die abgepackten Onigiris für mich entdeckt, die man für circa 1€ bekommt und die einen für einige Stunden sattmachen können. Generell … Tokyo im Kontrast weiterlesen

Ernst des Lebens, trifft Vergnügung

„Du bist doch nicht zum Spaß nach Japan gegangen! Musst du nicht auch mal in die Uni?!“ Ja, ja. Ich muss auch mal in die Uni. Allerdings fängt die erst nächste Woche offiziell an, also ruhig Blut – kommt alles noch! Dennoch sind wir heute zum ersten Mal an die Uni eingeladen worden, zum „Orientation Day“. Da es bereits um 9h morgens losging, machten wir … Ernst des Lebens, trifft Vergnügung weiterlesen

Erstmal Überblick verschaffen!

Ich würde jetzt gerne schreiben, an meinem ersten Morgen in Tokyo bin ich früh und ausgeschlafen aufgewacht. Ich habe in aller Ruhe gefrühstückt und bin dann noch eine Runde durch das Viertel joggen gegangen. Schreib ich aber nicht. Wäre gelogen. Eiskalt verpennt habe ich. Die Nacht zuvor hatte ich einige Stunden wachgelegen und bin erst gegen 4h nachts weggedämmert. Der ursprüngliche Plan war, um halb … Erstmal Überblick verschaffen! weiterlesen

Welcome to Tokyo!

Eins vornweg: Ich habe Internet in Tokyo! Mehr schlecht als recht, aber es funktioniert! Nachdem ich eine Anreise von circa 24 Stunden hatte, die mich über Frankfurt und Amsterdam geführt hat, bin ich schließlich gestern Morgen um halb zehn in Tokyo-Narita gelandet. Direkt am Flughafen die erste Überraschung: Stille. Im ganzen Flughafen war es angenehm leise und aus den Lautsprechern wurde gedämpfte fernöstliche Musik abgespielt. … Welcome to Tokyo! weiterlesen

Die Reise beginnt…

…erstmal in einem kleinen Reihenhäuschen einer kleinen Stadt. Morgens um 5h klingelte der Wecker und knapp eine Stunde später, nachdem sich von der Familie verabschiedet wurde, sitzen wir im Bus zum Bahnhof. Von dort geht es weiter mit der Bahn zum Flughafen. Dort der große Abschied vom Liebsten und schließlich alleine weiter mit dem Flieger nach Amsterdam! Im Kopf noch keine rechte Vorfreude, eher leichte … Die Reise beginnt… weiterlesen

„Hallo? Was ist das hier?“

„Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und .. was ist das hier?“ Aloha, ich bin Sonja, 25, aus Deutschland und gehe für ein paar Monate ans andere Ende der Welt, nach Japan. Im Moment soll der Blog mehr dazu dienen, meine Erlebnisse festzuhalten und sie mit meinen Leuten zuhause zu teilen! Falls du durch Zufall auf meine Seite gekommen bist, bist du dennoch herzlich … „Hallo? Was ist das hier?“ weiterlesen